• INFORMATIV
    UND
    HILFREICH.

    Wissen erwerben und vertiefen.

Systemische Autonomie-Aufstellungen Nach Langlotz


Seminare

Aufstellungsinhalte:

Die Aufstellungen finden in ihrer Art, Anlehnung an die Methode der »Systemischen Selbst-Integration« nach Dr. E. R. Langlotz/München. Er geht davon aus, dass jeder Mensch, einen eigenen Raum hat, den er für sich schützt und in dem er seine Selbst-Anteile nutzen kann. Durch traumatische Ereignisse kommt es dazu, dass aus diesem Autonomiegefüge, ein Symbiosemuster wird, weil sich der Einzelne von der entsprechenden Bezugsperson oder einem Wertesatz, nicht abgrenzen kann. Um die Wiederherstellung dieser Abgrenzung und die Überschreitung des selbstgesetzten Abgrenzungsverbots geht es in dieser Form von Aufstellungsarbeit.


Termine für Familien- u. Systemaufstellungen in Rostock:

  • 04.01.2020 | ab 10 Uhr


Ort der Aufstellungen

  • Physiotherapiepraxis »menschenskinder«, Schweriner Str. 65 in Rostock


Kosten:
pro Aufstellung: 100,00 Euro
Stellvertreter*innen: 20,00 Euro

Themenreihe »SELBST-Fürsorge und SELBST-Erkenntnis«


Seminare

Seminare

Seminare

Wir leben mit »den Zeichen unserer Zeit«, wie Ausbeutung, Unterdrückung sowie persönlicher und globaler Krise.

Manche unterstützen diese »Gegebenheiten« bewusst oder unbewusst, und manche wenden sich davon ab, wollen ein sauberes Leben leben.

Frühe Traumatisierungen sind die Grundlagen für Selbst-Entfremdung und Symbiotische Beziehungen. Um sich in dieser Zeit auf das Wesentliche, nämlich unser eigenes Leben zu besinnen, braucht es Autonomie, Selbstwertgefühl und Selbstliebe. Es ist Zeit, auf unser Inneres zu schauen und uns vom Äußeren nicht beirren zu lassen.

Bei der Themenreihe zur SELBST-Fürsorge und SELBST-Erkenntnis geht es in erster Linie darum, über diese Themen ins Gespräch zu kommen, eigene Bereiche einfließen zu lassen und zu reflektieren, in welchem großen Maß, gesellschaftliche Entwicklung mit der eigenen Aufmerksamkeit und Achtsamkeit einhergeht.


Termine und Zeiten für die Themenreihe:

  • 25.09.2019 | 19–21 Uhr
    SELBST-Regulation in der Natur – Ausgleich und Zusammenwirken

  • 23.10.2019 | 19–21 Uhr
    SELBST und Entwicklung der Sicht auf Konditionierung – Dissoziation

  • 13.11.2019 | 19–21 Uhr
    Guter Ansatz – »Schwere Wirkung« – Friedliche Revolution … und dann?

  • 11.12.2019 | 19–21 Uhr
    Symbiosemuster als Traumafolgestörung – Focus -› Sprache

  • 22.01.2020 | 19–21 Uhr
    SELBST-Entfremdung – Wie geschieht sie?

  • 26.02.2020 | 19–21 Uhr
    Aspekte unserer Zivilisation und wie gehen wir persönlich damit um?

  • 25.03.2020 | 19–21 Uhr
    Autorität und Gehorsam – Gesellschaftliche Traumafolge - Staat, Kirche, Medien

  • 29.04.2020 | 19–21 Uhr
    Demokratie kontra Hierarchisches Prinzip – Wenn nicht wir, wer dann?

  • 27.05.2020 | 19–21 Uhr
    Konsumgewohnheiten und Klimakatastrophe – Mein Focus!

  • 24.06.2020 | 19–21 Uhr
    Süchte und selbstbestimmtes Leben – Was würde ich bedauern, wenn mein Leben morgen zu Ende wäre


Ort der Themenreihe:

  • Physiotherapiepraxis »menschenskinder«, Schweriner Str. 65 in Rostock


Kosten:
Themenabende einzeln: je 20,00 Euro
Themenreihe gesamt (10x) per Vorkasse: 175,00 Euro

Wochenend-Seminar:


Seminare

»Töchter schreiben die Lebensgeschichte ihrer Mütter in der Ich-Form«

Jede ist Tochter einer Mutter! Mit diesem Seminar, beginnen wir ein neues Bild von unseren Müttern zu entwickeln. Es ist nie zu spät ... neu auf ihr Leben zu schauen. Wir schärfen den Blick, vertiefen uns in die Lebenssituationen der Mütter und reflektieren darüber mit den anderen Frauen. Die Mütter, brauchen dazu nicht vor Ort zu sein. Dass Leichtigkeit in die Beziehung zu unserer Mutter gelangen kann, ist die große Chance!


Termine und Zeiten für das Wochenend-Seminar:

  • 18.01.2020 | 17–21 Uhr

  • 19.01.2020 | 10–16 Uhr


Ort des Wochenend-Seminars:

  • Physiotherapiepraxis »menschenskinder«, Schweriner Str. 65 in Rostock


Kosten:
Der Preis für das Wochend-Seminar beträgt 140,00 Euro pro Person.
Bei einer Vorauszahlung bis zum 30.11.2019 beträgt der Preis 130,00 Euro pro Person.